Projekte

2014 | 2013 | 2012


3. Internationale Hanauer Filmtage | 15. – 17.10.2014

Liebe Welt-Kino Freundinnen und Freunde,

zum dritten Mal bieten wir die Internationalen Hanauer Filmtage gemeinsam mit unserem Kinopartner Kinopolis Hanau an. Das Jahr 2012 war für uns der Startpunkt dieses jährlich wiederkehrenden Vorhabens. Wir wollen mit diesem kleinen, aber feinen Filmfestival das gegenseitige Verständnis an sich fremder Kulturen für einander in der heutigen Welt verbessern. Die Filmkunst verhilft Sichtweisen anderer einzunehmen und einen Begriff vom Eigenen und vom Fremden zu bilden. Deshalb zeigen wir viele Filme in Original-Version mit deutschen Untertiteln und einem abgestimmten Rahmenprogramm, das Raum zur Vertiefung der Filminhalte bietet.

Programm 2014

CAN´T BE SILENT | 15.10.2014, 19 Uhr, Kinopolis Hanau –

Unter Anwesenheit der Regisseurin & eines Darstellers.

Sie sind angekommen und doch noch immer auf der Flucht. Interniert in Flüchtlingslagern und zum Stillstand verurteilt, leben sie einen schockierenden Flüchtlingsalltag. Doch da ist Heinz Ratz. Er hat 80 Asylbewerberheime in Deutschland besucht und dort Musiker von Weltklasseformat gefunden. Seine Combo „Strom & Wasser feat. The Refugees“ begeisterte auf einer großen Deutschland-Tournee ein riesiges Publikum. Regisseurin Julia Oelkers begleitet die Musiker bei dem Versuch, sich von ihren verordneten Plätzen zu lösen – und erzählt ein wahrhaftig politisches Drama und ein beunruhigendes Drama der Politik.

JUST THE WIND | 16.10.2014, 19 Uhr, Kinopolis Hanau –

OV mit dt. Untertiteln | Diskussionsrunde im Anschluss.

In einem ungarischen Dorf wurde eine Roma-Familie ermordet. Die Täter sind entkommen, niemand will eine Ahnung haben, wer das Verbrechen begangen hat. Eine andere Roma-Familie, die nahe dem Tatort lebt, sieht sich in ihrer latenten, mühsam
verdrängten Angst bestätigt. Von rassistischem Terror bedroht, versucht sie den Tag nach der Tat zu überstehen. Doch die Hoffnung, dem Wahnsinn zu entkommen, erweist sich als trügerisch. Der Film erzählt in drastischen Bildern von Gewalt gegen Minderheiten, bleibt immer sehr nah an den Figuren und macht ihre zunehmende Atemlosigkeit auch physisch erfahrbar.

MANDELA | 17.10.2014, 17 Uhr, Kinopolis Hanau –

OV mit dt. Untertiteln | Präsentiert von der VHS Hanau.

Kaum ein anderer Mensch hat die Weltpolitik unserer Zeit so beeinflusst wie Nelson Mandela. Nun wird sein Leben auf die große Leinwand gebracht, und der Film spannt dabei einen Bogen von seiner Kindheit und seinem beginnenden Kampf gegen die Apartheid bis zu seiner Amtseinführung als erster Präsident des demokratischen Südafrikas. Der Film beschreibt bildgewaltig die Entstehung einer modernen Ikone, die die Aufhebung der Rassentrennung in Südafrika herbeiführte – und ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an einen Menschen, der durch seinen Kampf für Freiheit die ganze Welt verändert hat.

Über den Button rechts können Sie sich Tickets für die Filme sichern. Alle Infos zur Ticketreservierung gibt es hier.


Kinospot / Trailer

Filmtage 2013

Film anschauen

Filmtage2014_Flyer.jpg
JPG Bild 1.0 MB